Schreiben Sie Ihren Verwandten

Für ein paar Stunden damals in der DDR

Ein bisschen Spaß ist immer dabei, und ein verständnisvolles Augenzwinkern sowieso. Denn: Auch wenn der Sozialismus – der real existierende – nicht gerade eine lustige Veranstaltung war, das Sommerfest im Großenhainer Pflegeheim pro civitate ist es allemal. Fünf Stunden lang feierte die DDR gestern Nachmittag eine humorvoll-ostalgische Wiederauferstehung. Und alle sind zum Stelldichein gekommen: Pittiplatsch und Meister Nadelöhr, das Komikerduo Rolf Herricht und Hans-Joachim Preil, Pioniere, FDJler und Volkspolizisten. Moderiert wurde das Spektakel von Heimleiter Steffen Kummerlöw persönlich, der in seiner Eigenschaft als Willy Schwabe wortreich seine Fernseh-Rumpelkammer aufräumte. Die Kapelle intoniert währenddessen Hauff und Henklers legendären „Meisterschuss“, die Leute …

großenhain ausschnitt2

Zum kompletten Artikel: „Für ein paar Stunden damals in der DDR“
Quelle: Sächsische Zeitung vom 13./14.07.2013