Schreiben Sie Ihren Verwandten

Das Pflegeheim Pro Civitate im SZ-Pflegeführer

Sehr gute Heime in Ihrer Nähe – benotet vom Medizinischen Dienst, ausgewählt nach dem Rat von SZ-Lesern und Pflegeexperten

Von Juliane Just

Das Pflegeheim Pro Civitate ist eine Einrichtung der Pro Civitate gGmbH. Die Unternehmensgruppe ist als freigemeinnützige Organisation in den Bereichen Altenbetreuung. Behindertenhilfe und Krankenpflege tätig.

Die Lage
Das Pflegebeim befindet sich in ruhiger Lage an den1 kleinen Fluss Triebisch. Die nächste Bushaltestelle ist gut zu Fuß zu erreichen. Parkplätze befinden sich unmittelbar neben Gebäude.

Der erste Eindruck
Der Gebäudekomplex besteht aus einem Alt- und einem Neubau. Mit den hellen Farben und den Borden an den Turen strahlt das Heim Freundlichkelt aus. Der 1910 errichtete Altbau wurde 2006 saniert. Dazu wurde 2007 ein großer Neubaukomplex angebaut. Hinter dem Haus befindet sich eine Gartenanlage mit Streichelzoo. Der Empfang ist freundlich.

Die Zimmer
Im Pflegeheim Pro Civitate gibt es insgesamt 63 Zimmer auf vier Etagen. Davon sind 22 Doppelzimmer und 41 Einzelzimmer. Die Zimmer umfassen 14 bis 25 Quadratmeter und sind mit den großen Fenstern hell und freundlich. Die Namen der Bewohner zieren in altdeutscher Schrift die Türen im Heim. Die Einrichtung mit eigenen Möbeln und persönlichen Erinnerungsstücken ist möglich und wird auch von vielen Bewohnern gern genutzt.

Das Besondere
Eine Besonderheit des Pflegeheims Pro Civitate ist der Therapiegarten hinterm Haus. Dort befindet sich ein Weg mit verschiedenen Materialien, den die Bewohner dann mit Betreuung durchqueren. Durch die glatten Flure im Haus verlernen viele alte Menschen. Bodenunebenheiten wahrzunehmen. „Durch den Weg soll dies geschult werden“, sagt Heimleiter Steffen Kummerlöw. Zudem befinden sich im Garten ein Hochbeet und ein Gewächshaus zur individuellen Bepflanzung. Vierteljährlich erscheint eine hauseigene Zeitung mit Informationen zu den letzten Veranstaltungen mit Bildern und vielem mehr. Besonders ist auch die Meißner Selbsthilfegruppe Demenz, die sich einmal um Monat trifft. Dort gibt es Hilfe fur Angehörige von an Demenz Erkrankten.

Die Bewohner
Insgesamt wohnen 85 pflegebedürftige im Pflegeheim Pro Civitate. Sie sind Zwischen 51 und 99 Jahre alt und umfassen die Pflegesrufen eins bis drei H. Das H steht dabei fur „Härtefall“. Der prozentuale Anteil an dementen Bewohnern liegt bei 80 bis 90 Prozent.

Die Mitarbeiter
Es kümmern sich insgesamt 73 Mitarbeiter um das Wohl der Bewohner. Davon sind 18 Fachkräfte in Vollzeit angestellt. 20 Hilfskrafte, acht Betreuer. 13 Auszubildende und 13 ehrenamtliebe Mitarbeiter. Pflegedienstleiterin ist Heike Ottow. „Auch der Herbst hat schöne Tage“ lautet das Leitbild des Pflegeheims. Besonders stolz sind Pfleger und Mitarbeiter auf ihre Leistungen und zufriedene Bewohner.

Weil das Pflegeheim der Pro-Civitate-Gruppe in Meißen bei der MDK-Prüfung überdurchschnittlich gut abgeschnitten hat – sowohl in der Gesamtnote als auch in den fünf Unterkategorien sowie bei allen der zehn wichtigsten Qualitätskriterien der SZ-Leser. Bemerkenswert ist, dass die Pflegesätze keineswegs im oberen Bereich liegen. Besondere Schwerpunkte werden nicht angegeben.

AUSGEWÄHLTE PFLEGENOTEN

Ärztliche Anordnungen
Entsprechen die behandlungspflegerischen Maßnahmen den ärztlichen Anordnungen?
1,0

Dekubitusprophylaxe
Wird die erforderliche Wundliegevorsorge durchgeführt?
1,0

Ernährung
Ist der Ernährungszustand angemessen im Rahmen der Einwirkungsmöglichkeiten?
1.0

Flüssigkeitsversorgung

Werden Maßnahmen bei Einschränkungen der selbstsänd. Flüssigkeitsversorgung durchgeführt?
1,0

Sturzprophylaxe
Wird die erforderliche Vorsorge gegen Stürze durchgeführt?
1,0

Kontrakturprophylaxe
Wird die erforderliche Gelenksteifevorsorge durchgeführt?
1,0

Körperpflege
Wird die Körperpftege gemäß den Bedürfnissen und Gewohnheiten des Bewohners durchgeführt?
1,0

Demenz
Werden bei dementen Bewohnern Angehörige und Bezugspersonen in die Pflegeplanung einbezogen?
1,0

Zimmergestaltung
Ist die Gestaltung der Zimmer mit eigenen Möbeln möglich?
1 ,0

Sauberkelt und Hygiene

Ist der Gesamteindruck mit Blick auf Sauberkeit und Hygiene gut?
1,0

BEREICHSPFLEGENOTEN

Pflege und medizinische Versorgung 
1,0
Umgang mit demenzkranken Bewohnern
1,0
Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung
1,0
Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft, Hyglene

1,0

GESAMTNOTE: 1,0

Quelle: Sächsische Zeitung vom  5. Oktober 2011